Brillenrezept web large

„Mein Kind soll eine Brille bekommen“

Gerade bei Kindern ist eine optimal angepasste Brille enorm wichtig, da sich Gesichtsknochen und -knorpel noch leicht verformen lassen und sich Kinder im Allgemeinen schnell durch einen „Fremdkörper“ im Gesicht stören lassen. Zwar gewöhnen sich Kinder schnell an neue Situationen, trotz alledem sollten Eltern unbedingt auf die genaue Anpassung und den Sitz der Brille achten.

Die Werte werden in der Augenarztpraxis von der Augenärztin, dem Augenarzt oder der Orthoptistin bestimmt und überprüft. Eine Kinderbrille sollte am Nasensteg ohne Druckstellen aufliegen, die Gläser müssen zentriert sein, dürfen nicht zu klein oder zu groß ausfallen und die Bügel sollten nicht drücken oder zu locker sitzen damit das Kind nicht über die Brille hinwegsehen kann.

Worauf man noch alles achten sollte, lesen Sie hier in dieser Patientenbroschüre des DOG.